Startseite » Spotlight

Misleading Lines – Fotograf Max Leitner mit Nikon in Warschau

MISLEADING LINES: FOTOGRAF MAX LEITNER STELLT MIT NIKON WARSCHAU AUF DEN KOPF

In der exklusiven „Misleading Lines“ Serie zeigt der deutsche Fotograf Max Leitner, was mit den NIKKOR-Weitwinkelobjektiven alles möglich ist. Er präsentiert die beeindruckende Architektur Warschaus aus ungewöhnlichen Perspektiven und erzeugt gemeinsam mit dem Urban Freerunner Benni Grams faszinierende optische Illusionen und Bilder, die der Schwerkraft trotzen.

Max Leitner, D850, AF-S NIKKOR 14–24 mm 1:2,8G ED

Die Bilder des Nikon-Fotografen Max Leitner verdeutlichen, was mit NIKKOR-Weitwinkelobjektiven möglich ist und zeigen Urban Freerunner Benni Grams inmitten der schönsten Bauwerke Warschaus, mit deren Linien Max Leitner spielt. Der Betrachter braucht einen Moment, um zu begreifen, was sich im Bildausschnitt abspielt.

Warschau ist bekannt für seine vielfältige Architektur, in der sich auch die lange und bewegte Geschichte der Stadt wiederspiegelt. Die für die Bilder ausgewählten Locations zeugen von einer modernen Metropole: von Innenaufnahmen symbolträchtiger Museen wie dem Museum der Geschichte der polnischen Juden und dem Katyn-Museum bis hin zu Außenaufnahmen der Gebäude, Brücken und des kürzlich erneuerten U-Bahnsystems der lebendigen Stadt.

Max Leitner, D850,AF-S NIKKOR 24 mm 1:1,4G ED

Im Gespräch erfahren wir von Max: „Wir sind von interessanten Linien umgeben. Ich war stets von den Möglichkeiten der Fotografie fasziniert. Mit den Linien zeitgenössischer Architektur lässt sich der Blick des Betrachters führen, um neue Perspektiven aufzuzeigen. Damit kann ich das Alltägliche in einem neuen Licht erscheinen lassen. Mit der Manipulation dieser Linien durch die Auswahl des Bildausschnitts lässt sich die Wahrnehmung des Raums verändern. In Warschau wollten wir ausprobieren, wie weit wir die Möglichkeiten ausreizen und gleichzeitig die großartige zeitgenössische Architektur präsentieren können.“

Max Leitner, D850, AF-S NIKKOR 14-24 mm 1:2,8G ED

Max Leitner – welche Ausrüstung hattest du dabei?

Nikon D850 – Spiegelreflex-Spitzenmodell im FX-Format

„Die D850, erwies sich als perfekter Begleiter für dieses einzigartige Architekturshooting. Die Kombination aus Schnelligkeit und ultra-hoher Auflösung ermöglichte, dass ich sowohl die in Sekundenbruchteilen ablaufenden Flips und Tricks von Benni, als auch die Architektur der Umgebung aufnehmen konnte – vor allem, in gestochenem Detail. Andererseits erlaubte die ISO Bandbreite 64-25600, erweiterbar von 32 bis 102400 (äquivalent), dass ich auch bei schwachem Licht das ganze Spektrum der Warschauer Locations fotografieren konnte.“

Max Leitner, D850 I AF-S NIKKOR 14-24mm 1:2,8G ED

AF-S NIKKOR 14-24mm f/2.8G ED:

„Das AF-S NIKKOR 14-24mm f/2.8G ED ist für mich eine der besten Objektive überhaupt– sie lebt quasi auf meinem Kameragehäuse. Die unverfälschte Qualität bedeutet, es ist kein Bild undenkbar oder zu herausfordernd. Die Schärfe bis zum Rand des Bildfelds übertrifft sogar jene vergleichbarer Objektive mit Festbrennweite. Darüber hinaus verfügt sie über eine extrem schnelle Blende, sodass ich, die der von Benni Grams Schwerkraft trotzenden Skills so richtig zur Geltung bringen konnte.“

Max Leitner, D850, AF-S NIKKOR 14–24 mm 1:2,8G ED

AF-S NIKKOR 24mm f/1.4G ED:

„Ich finde, das ideale Sichtfeld für die urbane Umgebung ist 24mm. Das Beste an diesem erstklassigen Objektiv ist, dass man mit ihr den Raum so richtig ausarbeiten kann. Sie half mir, kreativ dabei zu werden, mit dem Verhältnis des Vordergrunds zum Hintergrund zu spielen und auf diese Art Benni Grams perspektivisch mit mächtiger Architektur einzurahmen. Der optische Aufbau des Objektivs lieferte unglaublich scharfe Bilder von einer Vielzahl von Orten, während die Nanokristallvergütung dafür sorgte, Geisterbilder und Streulicht zu verringern.“

AF-S NIKKOR 16-35mm f/4G ED VR:

„Bei dem AF-S NIKKOR 16-35mm f/4G ED VR geht es hauptsächlich um die Vielseitigkeit. Ich würde es jedem Fotografen empfehlen, der ein erschwingliches High-end Weitwinkelobjektiv sucht. Der Bildstabilisator sorgt für ein ruhiges Bild im Sucher und verwacklungsfreie Aufnahmen. Der optische Aufbau gewährleistet bei unterschiedlichsten Bedingungen eine enorme Auflösung und herausragenden Kontrast. Das war natürlich ganz besonders hilfreich, als der Regen einsetzte.“

AF-S NIKKOR 35mm f/1.4G:

Ein weiteres tolles Objektiv für dieses Shooting war die zuverlässige AF-S NIKKOR 35mm f/1.4G. Sie verfügt über eine Fixbrennweite und eine schnelle Blende. Damit konnte ich eine Menge Licht in meine Bilder einfließen lassen, die ISO herunterfahren, die Verschlusszeit erhöhen und so Benni Grams Freerunning Fähigkeiten an den Schauplätzen fixieren. Ich konnte Winkel und Linien entdecken, sodass das Auge des Betrachters sich über die Perspektive erst richtig bewusstwerden muss und dabei eine schöne Abgrenzung zwischen einem scharfen Objekt im Vordergrund und einem weichen Hintergrund schaffen.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Informationen zu Max Leitner:

@MaxLeitner

@MisleadingLines