Startseite » Know How, Spotlight

Hochzeitsfotografie-Trends 2018

Hochzeitsfotografie-Trends 2018

Nikon enthüllt das erste Hochzeitsfotografie-Look Book, das aktuelle und aufstrebende Trends von den angesagtesten Nikon Hochzeitsfotografen und Influencern aus ganz Europa vorstellt.

Inspiriert von ihren eigenen Portfolios und ihrer jahrelangen Erfahrung, prognostizierte das Nikon Europe Wedding Collective neue Hochzeitsfotografie-Trends für 2018, die ihrer Meinung nach in den kommenden Jahren immer deutlicher werden und so schnell nicht mehr verschwinden.

Bild: Nikon LookBook

Trends 2018

Die folgenden Trends werden laut unserem Collective in dieser Hochzeitssaison und darüber hinaus an Bedeutung gewinnen. Alle Aufnahmen wurden mit einer Nikon-Kamera und einem NIKKOR-Objektiv aufgenommen.

Fashion Style

Immer mehr Paare lassen sich von High-End-Fashion-Editorials und Couture-Hochzeitskleidern inspirieren und wollen ihre Fotos stärker gestylt sehen. So, wie die Braut ein Couture-Kleid trägt, möchte sie es im „Couture”-Stil in Szene gesetzt haben – weg von den traditionellen, gestellten Fotografien, die bisher populär waren.

Bild: Nikon Lookbook , Nikon D750 I f/2.4 I 1/250s I ISO 71

Simplicity – einfach edel

 Wenn sich Trends entwickeln, sehen wir gelegentlich, dass ein Stil völlig überstrapaziert wird. Das führt dann zu einer vollständigen Trendwende. Es ist Zeit, sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen und wegzugehen von Detailverliebtheit und exzessiver Verwendung von Hochzeitsrequisiten. Zeitlose Fotografien, die sich auf das Paar konzentrieren und Einfachheit, Reinheit und Schlichtheit betonen, werden immer beliebter und stehen auf der Wunschliste der Hochzeitspaare ganz weit oben.

Bild: Nikon Lookbook, Nikon D750 I f/4 I 1/500s I ISO 140
Bild: Nikon Lookbook, Nikon D750 I f/2 I 1/500s I ISO 200

Nur Fotos vom Profi

Stellt euch das Szenario vor: Ein Paar zeigt sich seinen Gästen nach der Trauung. Statt in lachende und freudestrahlende Gesichter zu blicken, steht es vor einer Wand aus Kamerahandys. Hochzeitsgäste sind so damit beschäftigt, diesen besonderen Moment einzufangen, dass sie vergessen, dass sie selbst ein integraler Bestandteil sind. Im Zeitalter der sozialen Medien sieht das Collective bereits Paare, die ihre Gäste bitten, während der Trauung nicht zu fotografieren und die Bilder zu teilen.

Bild: Chloé Lapeyssonnie mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 24–70 mm 1:2,8G ED

Aufgrund dessen sieht das Collective eine noch stärkere Bedeutung für die professionelle Hochzeitsfotografie, die es dem Fotografen ermöglicht, Momente und Emotionen natürlicher festzuhalten, weil die Gäste ihre vollständige und ungeteilte Aufmerksamkeit bieten.

Dramatische Bilder

 Zeitgenössische Paare möchten in Ihren Bildern einen Hauch von Drama erfassen, um die Lebendigkeit ihres großen Tages darzustellen. Diese Aufnahmen sind eine weniger inszenierte Version der gestellten Bilder, die wir in früheren Trends gesehen haben. Sie können sowohl dramatische Szenerien als auch Action umfassen.

Bild: Nikon Lookbook, Nikon D850 I f/9 I 1/125s I ISO 250
Bild: Nikon Lookbook

Kontrastlicht

 Problematische Beleuchtung im Hochsommer und schwierige Hochzeitsorte können Herausforderungen schaffen, die es zu bewältigen gilt. Hochzeitsfotografen begrüßen inzwischen den hohen Lichtkontrast, der kraftvolle Fotografien begünstigt. Natürliche Lichtquellen müssen zum Vorteil genutzt werden. Wenn Licht durch die Schatten bricht, kann es die perfekte Gelegenheit sein, einen natürlichen Kontrast zu erfassen.

Bild: Nikon Lookbook

Die All-Time- Klassiker der Hochzeitsfotografie

Die „Goldene Stunde” und der „Editorial-Stil” sind und bleiben natürlich trotzdem die Klassiker – zu Recht!

„Goldenen Stunde“ – Ein Porträt des Brautpaares, das gegen Ende des Tages in Betracht gezogen werden muss,
wenn gutes Sonnenlicht zur Verfügung steht um vom sanften goldenen Farben des Sonnenuntergangs umspielt zu werden.
Bild: Nadia Meli | Nikon D750 | 1/1250 sec. f/2.80 35mm | ISO 200 | AF-S NIKKOR 35mm f/1.4G)
„Editorial Stil“ – Die Funktion »Stille Auslösung« der D850 hilft Hochzeitsfotografen unauffällig zu sein, was hier wichtig war,
als die Braut zum Traualtar schritt. Es bedeutete, dass ich dieses Bild diskret aufnehmen konnte, ohne sie abzulenken.
Kombiniert mit der extrem kurzen Belichtungszeit der Kamera konnte dieser flüchtige Moment festgehalten werden. ”
Bild: Simona Smrčková und Kamil Saliba mit der D850 und dem AF-S NIKKOR 85 mm 1:1,8G

Das Nikon European Wedding Collective Look Book ist mit spektakulären Bildern von echten Hochzeiten illustriert. Außer den zukünftigen Trends teilte das Collective auch seine bevorzugten klassischen, aktuellen und bei Kunden beliebten Trends mit, wie „die kreative Verwendung von Blitzlicht” und den „Reportage-Stil”.

Zu ihrer Beteiligung an der Schaffung des Nikon European Wedding Collective Look Book, sagte die französische Hochzeitsfotografin Chloé Lapeyssonnie: „Ich habe im Laufe der Jahre Hunderte von Hochzeiten besucht und aus erster Hand erlebt, wie sich die Hochzeitsfotografie weiterentwickelt. Ich hoffe, dass die Trends, die wir mit Nikon identifiziert haben, Fotografen inspirieren, sich selbst herauszufordern und neue Wege des Fotografierens zu finden. Sowie aufstrebenden Fotografen zu zeigen, dass eine Hochzeit auf viele verschiedene Arten aufgenommen werden kann. Es war eine Freude, mit anderen Nikon-Fotografen und Influencern zusammen zu arbeiten und all unsere Erfahrungen und Erkenntnisse zusammenzubringen.”

Nikon Ausrüstung der Aufnahme im Look Book:

Kameras

Blitzlicht

Objektive

Hier geht’s zum Wedding Look Book